Zu viel Schnee!

Aufgrund der ununterbrochenen Schneefälle, die seit Freitag, den 4. Januar anhalten, ist es zu vielen Beschwerden aus der Bevölkerung gekommen. Solche Schneemassen in so kurzer Zeit haben wir selten. Wir möchten darauf hinweisen, dass der Winterdienst der Gemeinde Grasbrunn bestrebt ist, möglichst alle Straßen, insbesondere die Hauptverkehrsstraßen (Verkehrsbedeutung), zur Sicherheit unserer Bürger so schnell es geht zu räumen. Neben dem Bauhof sind auch private Räumdienste damit beauftragt worden.

Schnee und Winter

Foto (privat)

 

Seit diesem Freitag ist der Winterdienst täglich - nahezu rund um die Uhr - bei voller personeller Besetzung, sogar am Wochenende, im Einsatz. Arbeitsbeginn ist bereits um 4 Uhr in der Früh, damit Sie sicher zu Ihren morgendlichen Zielen gelangen können. Bitte haben Sie Verständnis, dass es trotzdem nicht möglich ist, alle Straßen gleichzeitig zu räumen.

 

Zusätzlich räumt und streut die Gemeinde Grasbrunn alle für den Radverkehr freigegebenen Geh- und Radwege. Stark befahrene Strecken werden über die allgemeine Räumpflicht hinaus auch mit Salz gestreut.

 

Unsere Bitte an Sie: Parken Sie Ihre Fahrzeuge, wenn möglich, bei solchen Witterungsverhältnissen auf Ihrem eigenen Grundstück, damit der Räumdienst und auch Busse die Fahrbahnen uneingeschränkt passieren können. Des Weiteren ist es wichtig, dass Sie den Schnee auf den Ihnen angrenzenden Gehwegen auf Ihr Grundstück räumen und nicht auf die Straße und auch nicht auf den gegenüberliegenden Gehweg.

 

Die Bewältigung all dieser Aufgaben kann durch gegenseitiges Verständnis, nachbarliche Hilfsbereitschaft und rücksichtsvolles Verhalten aller Beteiligten wesentlich erleichtert werden. Die Gemeinde Grasbrunn bedankt sich bei allen, die ihrer Aufgabe nachkommen und Verständnis zeigen.

 

drucken nach oben