Waldbrandgefahr - schon ein kleiner Funke genügt!

Wie in weiten Teilen Deutschlands ist auch in Bayern und auch in den Grasbrunner Wäldern die Waldbrandgefahr durch die anhaltende Hitze derzeit sehr hoch!

Waldbrand 2018 FFW Grasbrunn

Foto (privat)

 

Wir bitten folgendes unbedingt zu beachten:

 

Rauchen vermeiden

Auch eine noch glühende Zigarette stellt eine große Gefahrenquelle dar. Sie sollte daher nicht einfach in die Wälder geworfen werden. Natürlich gilt dies auch für andere, brennende Gegenstände wie beispielsweise Streichhölzer. Dies gilt vor allem für Autofahrer, die sich eher auf die Fahrt konzentrieren und sich daher um die Zigarette nicht weiter kümmern. Hier sollte doch eher der Aschenbecher im Auto verwendet werden. Fußgänger, die keinen Aschenbecher griffbereit haben, sollten die Zigarette mehrmals austreten. Wenn eine Flasche Wasser o. Ä. zur Verfügung steht, einfach direkt einen Schluck drauf schütten.

 

Kein offenes Feuer im Wald oder Wiese

Was sich selbstverständlich anhört, wird leider immer wieder von vielen ignoriert. Ein offenes Feuer im Wald oder auf einer Wiese kann schnell einen Waldbrand auslösen. An heißen Sommertagen reicht bereits ein kleiner Funken aus, um einen gefährlichen Brand hervorzurufen. Auch wenn dieser in den ersten Minuten unbemerkt bleibt, ist er selbst kaum noch aufzuhalten, wenn dieser letztendlich bemerkt wird. Auch sollte ein Feuer nicht zwangsläufig außerhalb, aber in der Nähe eines Waldes entzündet werden. Funken können viele Meter durch die Luft getragen werden, wobei sie ihre Temperaturen behalten und so immer noch einen Waldbrand auslösen können.

 

Richtig mit dem Auto parken

Eine große Gefahr, die überhaupt nur den wenigsten bewusst ist, geht vom Auto selbst aus. Bereits nach einer kürzeren Fahrt kann es sein, dass der Katalysator des Fahrzeuges eine Temperatur erreicht hat, dass sich z. B. Gras entzünden kann. Vor allem im Hochsommer sollten Autofahrer daher ausschließlich auf extra gekennzeichneten Parkplätzen auf dem Asphalt parken.

 

Wege für Fahrzeuge freihalten

Das Auto sollte in einem Wald nur so geparkt werden (auch falls gekennzeichnete Parkplätze vorhanden sind), dass keine Fahrzeuge behindert werden. Dies gilt natürlich in erster Linie im Hinblick auf einen Einsatz der Feuerwehr, um einen bereits entstandenen Waldbrand bekämpfen zu können.

 

 

Was soll ich tun, wenn ich einen Waldbrand entdecke?

Kommt es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Brand, sollten Sie diesen so schnell wie möglich über Notruf 112 der Feuerwehr melden.