Neues E-Lastenrad erweitert Bauhof-Fuhrpark

E-Lastenrad Bauhof 1 - web

Der Verkehrssektor hat einen maßgeblichen Anteil an den nationalen Treibhausgasemissionen. Um die zurückgelegten Kilometer mit konventionellen Antriebsfahrzeugen zu mindern und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, hat die Gemeinde Grasbrunn ein weiteres E-Fahrzeug für den Bauhof angeschafft. Das E-Lastenrad ermöglicht dem Bauhof und dessen gemeindlichen Mitarbeitern kürzere Dienststrecken zu absolvieren ohne die Umwelt zu verschmutzen. Und obendrein können damit noch Transportgüter beispielsweise zur Straßen- und Parkreinigung, zur Bepflanzung oder Pflege von Grün- und Blumenflächen etc. aufgeladen werden. Wenn der Akku leer ist, wird er im Bauhof mit Ökostrom wieder aufgeladen.

 

Diese Anschaffung wird gefördert durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und die Richtlinie zur Förderung von E-Lastenrädern für den fahrradgebundenen Lastenverkehr in der Wirtschaft und in Kommunen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom 29. Januar 2021.

 

E-Lastenrad Bauhof - web

vl.: Johanna Schmidt (Klimaschutzmanagerin Grasbrunn), Rudi Bartl (Leitung Bauhof Grasbrunn),

Nadine Schückbauer (Bauhof Grasbrunn), Erster Bürgermeister Klaus Korneder

 

 

4. Mai 2021

drucken nach oben