Neue Revierleiterin am Forstrevier Aschheim

Am 1. März .2020 übernahm Julia Borasch die Leitung des Forstreviers Aschheim am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg.
Sie ist m Münchner Umland geboren und aufgewachsen und steht als Ansprechpartnerin und Beraterin in allen Fragen der Waldbewirtschaftung, der Förderung und der Borkenkäferbekämpfung zur Verfügung.

Neue Försterin JuliaBorasch

Foto (privat)

 

Als Nachfolgerin von Herrn Michael Matuschek ist sie für die Beratung der privaten und kommunalen Waldbesitzer zuständig. Dabei berät und betreut sie neben der Gemeinde Grasbrunn noch elf weitere Gemeinden rund um die Landeshauptstadt.

 

Dem Wald fühlt sich Julia Borasch schon seit ihrer Kindheit verbunden, was sie nicht zuletzt dazu veranlasst hat, in Weihenstephan Forstwirtschaft zu studieren. Anschließend konnte sie einige Jahre Erfahrung im Holzhandel sammeln. Nach ihrem Eintritt in die Bayerische Forstverwaltung im Jahr 2009 war sie bis Herbst 2013 an der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) als Sachbearbeiterin für Waldschutz mit zahlreichen Einsätzen im Außendienst tätig. Im Anschluss wechselte sie an das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in München. Dort arbeitete sie sechseinhalb Jahre im Referat Waldbau, Waldschutz und Bergwald.

 

Als Ansprechpartnerin und Beraterin steht Julia Borasch Ihnen in allen Fragen der Waldbewirtschaftung, der Förderung und der Borkenkäferbekämpfung zur Seite. „Ich sehe der Arbeit am Revier und der Zusammenarbeit mit Ihnen allen mit großer Vorfreude entgegen und bin gespannt auf diese neue Herausforderung. Wie mein Vorgänger bin ich zu den Sprechzeiten jeden Mittwoch von 8 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung in meinem Büro in Aschheim erreichbar“, so Borasch.

 

 

drucken nach oben