Internationaler Tag der Feuerwehrleute am 4. Mai

Feuerwehr international

Dieses Datum wird in vielen europäischen Ländern auch als Namenstag des Heiligen Florian von Lorch (3. Jht.-4. Mai 304) gefeiert, dem Schutzpatron der Feuerwehr.

 

„Ich möchte diesen Tag zum Anlass nehmen und einmal mehr allen unseren Feuerwehrdienstleistenden der Wehren Grasbrunn und Harthausen meinen aufrichtigen Dank für ihren großartigen und unermüdlichen, ehrenamtlichen Dienst am Nächsten aussprechen“, sagt Erster Bürgermeister Klaus Korneder.

 

Zigtausende ehrenamtliche Stunden leisten die Mitglieder unserer Freiwilligen Feuerwehren Jahr für Jahr, um wertvolle Notfallhilfe zu leisten. Die Arbeit geht dabei weit über die eigentliche Brandbekämpfung hinaus, beispielsweise technische Hilfe bei Verkehrsunfällen, Einsatz bei Sturm- und Wasserschäden etc. Bei vielen Übungen stellen die Feuerwehrmänner und -frauen ihre Fähigkeiten auf die Probe und legen regelmäßige Leistungsprüfungen ab, um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Dafür haben sie meine allerhöchste Anerkennung.

 

„Insbesondere durch die Corona-Pandemie werden die Feuerwehren vor große Herausforderungen gestellt. Seit mehr als einem Jahr kämpfen wir gegen die Covid19-Pandemie. Gerade in dieser Zeit ist der Einsatz für unsere Gesellschaft nicht selbstverständlich. Ich bin froh, dass nahezu alle unsere Feuerwehrleute bereits geimpft und dadurch nicht mehr der Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind“, so Korneder.

 

„Selbstverständlich müssen unsere Feuerwehren auch top ausgerüstet sein. Deshalb haben wir erst kürzlich den Erwerb eines Mehrzweckfahrzeuges und eines Hilfelöschfahrzeuges für die Feuerwehr Grasbrunn unterstützt. Diese Investitionen kommen letztlich allen Grasbrunner Bürgerinnen und Bürgern zugute.“

 

 

 4. Mai 2021

drucken nach oben