Gratulation an die Jahrgangsbesten!

Beste first Gewinner Sieg

Zahlreiche Schüler und Schülerinnen machten im vergangenen Schuljahr unter bisher nie dagewesenen Bedingungen ihren Schulabschluss. Für die Absolventen bedeutet dies gleichzeitig der Beginn einer neuen Reise. Bevor diese starten kann, gratulierte Bürgermeister Klaus Korneder den Jahrgangsbesten der Gemeinde Grasbrunn zu ihren hervorragenden Ergebnissen.

 

Sarah D´hein schloss ihr Abitur am Ernst Mach Gymnasium mit einer Bestnote von 1,3 ab und hat sich für ein Psychologiestudium an der LMU in München beworben, alternativ würde sie aber auch in Regensburg ihr Studium beginnen. Da Corona-bedingt das Studium erst ab November beginnt, bleibt genügend Zeit für Städtetrips in Deutschland. Vor allem Hamburg und Dresden stehen ganz oben auf ihrer Liste.

 

Johanna Maier aus Harthausen schloss ihren Realschulabschluss mit der hervorragenden Note 1,08 ab. Im Herbst wechselt die leidenschaftliche Schützin ans Humboldt Gymnasium, um das allgemeine Abitur zu erlangen. Ihr Wunsch ist es Tiermedizin zu studieren. Leider fällt Corona-bedingt in diesem Jahr der Dänemark Urlaub aus.

 

Stefanie Bretting und John Stewardson werden ihr Studium an der Technischen Universität München beginnen, um den Abschluss „Bachelor of Science“ in Naturwissenschaften zu erlangen. Nachdem die beiden mit Bravour das Abitur am Humboldt Gymnasium mit einem Durchschnitt von 1,2 und 1,3 ablegten, nutzt Herr Stewardson die freie Zeit mit Fußball, Tennis und einem Gartenprojekt im heimischen Garten während Frau Bretting sich auf eine Städtereise nach Amsterdam freut.

 

Zu den Jahrgangsbesten 2020 gehört auch Yannick Elsten. Er besuchte das Humboldt-Gymnasium und schloss sein Abitur mit der Traumnote 1,0 ab. Zum Redaktionsschluss befand sich Herr Elsten im Urlaub. Wir sind sicher, dass auch er spannende Pläne für seinen Lebensweg hat.

 

Bürgermeister Klaus Korneder sowie die gesamte Gemeindeverwaltung wünschen allen Absolventen alles Gute und viel Erfolg für den weiteren Lebensweg.

 

11. September 2020

drucken nach oben