“Grasbrunner Nachrichten” erscheinen weiterhin

Grasbrunner Nachrichten August 2021

In der Druckversion des Münchner Merkur Artikels vom 25.10.2021 „Nach 41 Jahren – Gemeindeblatt vor dem Aus“ ist vom Ende der gedruckten „Grasbrunner Nachrichten“ die Rede!

 

Auf der Internetseite des Münchner Merkur lautet der Titel: „Droht das Aus nach 41 Jahren? Zukunft von Gemeindeblatt unklar“ Auf der Bürgerversammlung der Gemeinde Grasbrunn vom 8.10.2021 äußerte sich Erster Bürgermeister Klaus Korneder sehr klar zur Zukunft der Grasbrunner Nachrichten. Schwierig ist u.a. die Frage der Wirtschaftlichkeit der Grasbrunner Nachrichten, da sich diese nicht mehr nur durch Anzeigen finanzieren lassen. Durch einen Gemeinderatsbeschluss von 2016 leistet die Gemeinde bereits eine monatliche Zuzahlung. Der bisher für die Grasbrunner Nachrichten verantwortliche Verlag informierte die Gemeinde Grasbrunn vor einigen Monaten allerdings, dass die Zuzahlung nicht mehr ausreichend sei, um das Blatt weiter zu produzieren.

 

Die Verwaltung prüft seitdem verschiedene Möglichkeiten, wie beispielsweise einen Verlagswechsel, aber auch eine einfachere Aufmachung der Grasbrunner Nachrichten, die dann ggf. vollständig in der Verwaltung erstellt wird, bzw. eine Minderung der jährlichen Ausgaben auf 10 Ausgaben (nicht Januar und August).

 

„Ziel ist eine Weiterführung der Papierausgabe der Grasbrunner Nachrichten. Wir wollen unsere Gemeindezeitung unbedingt halten, da nicht jeder zu Hause einen PC stehen hat“, so Klaus Korneder. Außerdem leben in unserer Gemeinde über 900 über 70-Jährige. „Nicht jeder ist in der Lage sich online über Informationen und Termine innerhalb der Gemeinde zu informieren. Für viele ist die Gemeindezeitung somit die einzige regelmäßige Informationsquelle.“

 

Zusätzlich erstellt die Gemeinde in den kommenden Monaten eine neue, nutzerfreundliche Website mit einer sehr schnellen Suchfunktion. Zum geplanten Online-Start im Sommer nächsten Jahres ist auch ein Newsletter geplant.

 

 

26. Oktober 2021

drucken nach oben