Fachgespräch Energiewende: „Photovoltaik und Speicher – Tempomacher für Klimaschutz und Energiewende“

Logo Energieagentur

Den Klimawandel einbremsen, die stetig steigenden Heiz- und Stromkosten absenken, zugleich mehr Unabhängigkeit von den gas- und ölexportierenden Staaten schaffen – das leisten die erneuerbaren Energien. Allen voran ist die Photovoltaik für die Bürgerinnen und Bürger interessant, denn steigende Anlagenqualität und -leistung treffen auf neue Förderambitionen
der Ampel-Koalition in Berlin, wie sie Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck kürzlich in seinem „Osterpacket“ skizziert hat. Nie war die Produktion von Solarstrom auf dem eigenen Hausdach so attraktiv wie heute.


Die meisten Wohnhäuser sind für die Nutzung von Solarenergie geeignet – es muss nicht mehr unbedingt das Süd-Dach sein. Wie man die Sonne effizient und wirtschaftlich zur Stromerzeugung nutzen kann, wann eine Speicherbatterie sinnvoll ist, wie man die optimale Batterie für eine Photovoltaik-Anlage findet und wie man auch eine mögliche Versorgung eines Elektroautos „mitdenkt", erläutert PV-Experte und Energieberater Hans Urban in einem Vortrag bei der Energieagentur Ebersberg-München.


Wegen sehr hoher Nachfrage und aus aktuellem Interesse wiederholen wir dieses Fachgespräch.
Wollen Sie selbst teilnehmen, können Sie sich direkt über folgenden Link anmelden:
https://next.edudip.com/de/webinar/pv-speicher/1799844

 

www.energiewende-ebersberg.de/termine

 

 

 

 

14. Mai 2022

 

 

drucken nach oben