Das letzte Urgestein geht!

Harthauser Dorftheater verabschiedet nach 36 Jahren Schatzmeister Peter Zötl
In seiner Abschiedsrede stellte der 1. Vorstand Günter Okon die Verdienste von Peter Zötl für das Harthauser Dorftheaters dar.

HDT-Verabschiedung Peter Zötl 2019

Foto (privat) v.l.: Günter Okon, Peter Zötl

 

 

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Harthauser Dorftheaters am 15. Februar fanden turnusmäßig Neuwahlen für die kommenden zwei Jahre statt.

Dabei wurden die bisherigen Amtsinhaber 1. Vorstand (Günter Okon), 2. Vorstand und Jugendleiter(Maximilian Eiba) und Schriftführerin (Regina Karg) bestätigt.

Der bisherige Schatzmeister Peter Zötl stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl. Als neuer Schatzmeister wurde Franz Haas gewählt. Als Spielervertretung wurde Katharina Karg neu in die Vorstandschaft gewählt.

 

Peter Zötl geht nach 36 Jahren in den wohl verdienten Ruhestand. In seiner Abschiedsrede stellte der 1. Vorstand Günter Okon die Verdienste von Peter Zötl für das Harthauser Dorftheaters dar. Mit ihm scheidet leider auch das letzte „Urgestein“ der Vorstandschaft des Harthauser Dorftheaters aus dem aktiven Dienst.

Was „unter dem Hut“ des Stopselclubs Harthausen begann, hat Peter Zötl, insbesondere in finanziellen Dingen, nach Gründung des Vereins Harthauser Dorftheater im Jahre 1990 zur Perfektion geführt. 1999 wurden wir ein eingetragener Verein mit Gemeinnützigkeit. Es war nicht immer einfach, die Vorgaben und Auflagen zu beachten und auch umzusetzen, aber das Dorftheater ist jetzt schon im 20. Jahr anerkannt gemeinnützig.

 

Als Dank für sein Engagement wurde Peter Zötl zum Ehrenmitglied des Harthauser Dorftheaters ernannt. Wir wünschen ihm für die Zukunft weiterhin alles Gute!

 

 

Foto (privat) v.l.: Günter Okon, Peter Zötl

drucken nach oben