Ab Montag, den 27. April Maskenpflicht für einige Bereiche des öffentlichen Lebens!

Persönliche Vorsprachen im Rathaus sind seit dem 16. März nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich. Bei notwendigen persönlichen Vorsprachen bitten wir Sie, zu Ihrem und zum Schutz unserer Rathausmitarbeiter*innen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Grasbrunner Wappen (klein)

 

 

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

ab Montag, den 27. April gilt in ganz Bayern für einige Bereiche des öffentlichen Lebens wie z.B. in Geschäften und im ÖPNV eine Maskenpflicht. Das heißt, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist behördlich vorgeschrieben, wobei auch ein Schal oder Halstuch ausreichend ist.

 

Für persönliche Vorsprachen im Rathaus der Gemeinde Grasbrunn gilt seit dem 16. März, dass diese nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung und zwingender Notwendigkeit möglich sind. Diese Regelung wurde zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getroffen und gilt bis auf Weiteres fort.

 

Bei notwendigen persönlichen Vorsprachen bitten wir Sie, zu Ihrem und zum Schutz unserer Rathausmitarbeiter*innen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wo es möglich ist, wurden im Rathaus darüber hinaus Plexiglas-Trennwände installiert. Zur Desinfektion der Hände beim Betreten und Verlassen des Rathauses steht am Rathauseingang ein Spender mit Desinfektionsmittel zur Verfügung.

 

Die Gemeindebücherei bleibt aufgrund behördlicher Weisung bis auf Weiteres geschlossen.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und halten Sie über weitere Maßnahmen auf dem Laufenden.

 

Ihre Gemeindeverwaltung Grasbrunn

 

drucken nach oben