Veranstaltungskalender

vorheriger MonatDezember 2019nächster Monat
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Hier können Sie gezielt suchen:


Die aktuellsten Termine

18.01. 2020
Beschreibung:  

Das Veranstaltungskonzept der Freiwilligen Feuerwehr Grasbrunn mit einer modernen Tanzband, der großen Cocktailbar in der Saalmitte sowie einer separaten Longdrink-Bar kommt bei den Gästen gut an. Mit der Band „Supernova“ wurde eine neue, junge und rockige Band verpflichtet. Natürlich ist mit dem Team des Sportparks auch für eine professionelle Bewirtung an den Tischen mit Speisen und Getränken gesorgt. Kostümierung erwünscht.

 

Einlass ab 19 Uhr.

 

Eintritt: 10 € Abendkasse. Im Vorverkauf 12 €, dafür mit einem Freicocktail.

 

Kartenvorverkauf und weitere Infos unter: www.feuerwehr-grasbrunn.de oder Tel. 089/46 33 30.

 

Ein Heimfahr-Service bringt die Gäste unfallfrei und bequem wieder nach Hause.

Termin:  
Kategorie:   Sport und Freizeit
Ort:   Bürgerhaus Neukeferloh



20.01. 2020
Beschreibung:  

Wer Freude am Schafkopfen hat,

ist herzlich willkommen!

Wir treffen uns zur zünftigen Runde:

 

        20. Januar 2020,

 

sowie am 17.2.2020,

 

jeweils montags um 19:30 Uhr im Kulturcafé

Termin:  
Kategorie:   Gemeindebücherei und Kulturcafé
Ort:   Kulturcafé im Bürgerhaus Neukeferloh,
Leonhard-Stadler-Straße 12, 85630 Grasbrunn-Neukeferloh.



21.01. 2020
Beschreibung:  

Capoeira ist eine Kampfkunst, die Selbstverteidigung mit Akrobatik, Tanz und Musik miteinander verbindet. Mitmachen lohnt sich!

Ab Dienstag, 21.01.2020, 8 x dienstags, 17-18 Uhr. Termine: 21.01., 28.01., 4.02., 11.02., 18.02., 3.03., 10.03., 17.03.

Schnupperpreisangebot: 30 €. In Zusammenarbeit mit Capoeira-Sim.

 

Teilnahme nur mit Anmeldung möglich! Weitere Informationen zu den Aktionen können bei Cati und Isabella im Lemon Club erfragt werden.
 

 

Termin:  
Kategorie:   Kinder und Jugend
Ort:   Lemon Club (UG Bürgerhaus Neukeferloh, Seiteneingang)



22.01. 2020
Beschreibung:  

Mit den Worten von Michelangelo „Kunst hat die Aufgabe wachzuhalten, was für uns Menschen so von Bedeutung und notwendig ist“ beginnt im Januar 2020 die Ausstellung der Künstlerin Monika Bratz im Rathaus der Gemeinde Grasbrunn. Immer das Wohl der Tiere vor Augen präsentiert sie Tierporträts, gezeichnet mit Pastellkreide auf Pastellmat und Velourpapier. Weiterhin bereichern die Ausstellung ihre Acrylbilder auf Leinwand sowie Bilder auf Scratchboard.

 

Der Künstlerin liegen Tiere sehr am Herzen, sie sind treue Begleiter in ihrem Leben. Mit einem Großteil des Verkaufserlös ihrer ausgestellten Bilder möchte Monika Bratz diverse Tierschutzorganisationen unterstützen.

 

Die Ausstellung ist von Januar bis März 2020 zu den Öffnungszeiten im Rathaus zu sehen: Mo-Fr, 8-12 Uhr und Di, 14-18 Uhr.

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kultur und Bildung
Ort:   Rathaus Neukeferloh



22.01. 2020
Beschreibung:  

Was ist nur los in unserer Welt? Wer bestimmt die Agenda unserer Politik? Wer macht Meinung, wer bestimmt, was wir denken? Werden wir manipuliert und wenn ja von wem? Wem und was kann man glauben? Wie wird Politik gemacht? Wer trifft die Entscheidungen und auf welcher Grundlage? Wie gehen wir mit um mit allen Informationen, die täglich auf uns einstürmen, global, digital, in rasender Geschwindigkeit?
"Die Medien" als Ganzes werden oft als "vierte Gewalt" bezeichnet. Günther von Lojewski hat selbst erlebt, wie Journalismus die Zeitgeschichte beeinflussen kann. Er wird in einem Vortrag über einige Schlüsselereignisse berichten. Im Anschluss gibt es eine Podiumsdiskussion mit Personen aus Öffentlichkeit und Politik, die aus eigenem Erleben berichten können, wie einflussreich Medien sein können, wenn es um die Meinungsbildung geht. Im Podium wirken mit:
Klaus Korneder, 1. Bürgermeister der Gemeinde Grasbrunn
Karin Kampwerth, stellvertretende Leiterin des SZ-Ressorts München, Region, Bayern
Thomas Huber, MdL (CSU)
Max Deisenhofer, MdL, medienpolitischer Sprecher Bündnis 90/Die Grünen
Auch das Publikum wird zur Diskussion eingeladen. Die Veranstaltung wird live im Internet übertragen.
Prof. Dr. Günther von Lojewski studierte Geschichte, Germanistik und Staatswissenschaften. 1967 wurde er mit der Dissertation "Bayerns Weg nach Köln. Geschichte der bayerischen Bistumspolitik in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts" promoviert. Seine journalistische Karriere begann er 1960 als Volontär der Hannoverschen Allgemeinen und ab 1964 als innenpolitischer Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im Print-Bereich. Mit seinem Wechsel zum Rundfunk übernahm er 1969 die Leitung der ZDF-Nachrichtenredaktion "heute".1977 wurde er Leiter und Moderator der Report-Redaktion des Bayerischen Rundfunks. Im April 1989 erfolgte seine Wahl zum Intendanten des SFB, in diesem Amt war er bis 1997 tätig. An der Umgestaltung der Rundfunklandschaft in Mitteldeutschland nach dem Fall der Berliner Mauer und den Strukturanpassungen innerhalb der ARD war er maßgeblich beteiligt.
Günther von Lojewski gilt als Experte für Rundfunkpolitik und Medienrecht.1997 wurde er zum Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin berufen. Dort begründete und leitete er das Internationale Journalisten-Kolleg. Die Lomonossow-Universität Moskau verlieh ihm den Titel "Professor h.c.". Ehrenamtlich war er in leitender Funktion der Deutschen Sängerschaft, des Nationalkomitees Denkmalschutz u.a. als Vorsitzender der Jury des Deutschen Denkmalschutzpreises und für das Präsidium des Deutschen Sportbundes tätig.

Termin:  
Kategorie:   Kultur und Bildung
Ort:   Vaterstetten, vhs-Bildungszentrum,Baldhamer Str. 39, Vortrag 2



29.01. 2020
Termin:  
Kategorie:   Senioren
Ort:   Bürgerhaus Neukeferloh, großer Saal



29.01. 2020
Beschreibung:  

Streit im Sinne des offenen Austragens von Meinungsverschiedenheiten ist für unsere Demokratie unverzichtbar. Wenn die demokratische Wertebasis berücksichtigt bleibt, ist Streit in der Demokratie auch ein Streit für die Demokratie, denn dann stärkt Streit die Demokratie. Nicht der Streit, also das offene Austragen von Meinungsverschiedenheiten, ist das Problem, sondern sowohl die Vermeidung von Streit als auch das feindselige Streiten sind auf Dauer für soziale Beziehungen (ob im Privaten oder in der Gesellschaft) tödlich. Insofern möchte das Seminar zum Streit mit Andersdenkenden ermutigen und befähigen.
Der Dozent Dr. Christian Boeser-Schnebel ist am Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung an der Universität Augsburg tätig und Leiter des dort angesiedelten Netzwerks Politische Bildung Bayern.

Termin:  
Kategorie:   Kultur und Bildung
Ort:   Vaterstetten, Humboldt-Gymnasium, Johann Strauss-Straße



29.01. 2020
Beschreibung:  

Der Talente-Tauschring Vaterstetten und Umland trifft sich zukünftig jeden letzten Mittwoch im Monat. Das erste Treffen im neuen Jahr ist am Mittwoch, den 29.01.2020 im Fraktionszimmer des Rathauses Vaterstetten. (Hintereingang, 1.UG, geradeaus durch) Gäste sind herzlich willkommen.

Termin:  
Kategorie:   Sport und Freizeit
Ort:   Rathaus Vaterstetten, im Fraktionszimmer (Hintereingang, 1.UG)



31.01. 2020
Beschreibung:  

.

 

Termin:  
Kategorie:   Kultur und Bildung
Ort:   Bürgerhaus Neukeferloh



31.01. 2020
Beschreibung:  

Zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens findet ein Musikinstrumentenquiz der Münchner Philharmoniker und Akademisten sowie Preisträgern von „Jugend musiziert“ mit Ausschnitten aus Sinfonien, Konzerten und anderen Werken des Komponisten statt. Die Leitung hat wiederum der ehemalige Solocellist der Münchner Philharmoniker und seit 1977 Gründer dieser Veranstaltungen, Heinrich Klug, wofür er von der Abendzeitung den „Stern des Jahres“, 1997 die Medaille „München leuchtet“ und 1998 das Bundesverdienstkreuz erhielt. In einem ersten Konzertteil wird Wissenswertes aus dem Leben Beethovens erzählt, und die Instrumente des Orchesters werden mit charakteristischen Stellen aus verschiedenen Sinfonien vorgestellt.

 

Dabei gibt es, wie man das von Konzerten von Heinrich Klug kennt, viel zum Mitsingen und Mitmachen. Auch die „Ode an die Freude“ aus der 9. Sinfonie mit dem Text von Friedrich von Schiller wird erklingen. Zu Beginn des zweiten Teils spielen die Musiker hinter großen Tafeln, und auf die Bühne geholte Kinder müssen heraushören, welche Instrumente gerade gespielt werden – ein spannendes Musikerlebnis für alle Zuhörer.

 

Karten können im Vorverkauf in der Gemeindebücherei Vaterstetten, Johann-Strauß-Straße 37 in Baldham sowie über München Ticket www.muenchenticket.de, das Callcenter von München-Ticket Tel. 089 / 54 81 81 81 und die angeschlossenen Vorverkaufsstellen, zu denen auch die Papeterie Löntz in Baldham gehört, erworben werden.  Die Tageskasse öffnet um 16 Uhr. Der Eintritt für Kinder beträgt 10 €, für Erwachsene 16 €.

 

Termin:  
Kategorie:   Kultur und Bildung
Ort:   Bürgerhaus Neukeferloh



drucken nach oben