Veranstaltungskalender

Hier können Sie gezielt suchen:


Termine

22.07. 2019
Beschreibung:  

Wieder zu Gast im Offenen Treff der NBH: Dr. Elena Ferber, Fachärztin für Gynäkologie, Geburtshilfe und Psychotheraoie. 

 

„Ich möchte im Gespräch mit den Interessierten das Thema Geburtserlebnis von allen Seiten reflektieren“, kündigt Ferber an. „Sei es, welche Bedeutung die Anwesenheit des Vaters bei der Geburt haben kann, oder wie man Ängste angehen sollte.“ Väter oder andere eng Vertraute seien oft eine wichtige Stütze für die Frau während der Geburt. Eine gute Vorbereitung auf die Geburt könne den Frauen darüber hinaus vieles von ihrer Angst nehmen. „Letztlich“, so die Frauenärztin,  „überwiegt das Schöne, wenn ein gesundes Baby auf natürlichem Weg zur Welt kommt.“ Die Expertin wird zudem von ihren Erfahrungen aus der Geburtspraxis in den USA berichten.

 

Auch bei diesem Offenen Treff wird es Gelegenheit zum direkten und diskreten Gespräch mit der Expertin geben.

 

Treffpunkt

am Montag, 22.7.2019,

um 10 Uhr

sind die NBH-Räume, Eingang Brunnenstraße 28

in Baldham.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist gratis.

 

Mehr Information gibt es hier:

Offener Treff immer montags und donnerstags von 9.45 bis 12 Uhr.  

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kinder und Jugend
Ort:   Nachbarschaftshilfe Vaterstetten (NBH)
Brunnenstraße 28
85598 Baldham

Die Räume sind barrierefrei zugänglich.



22.07. 2019
Beschreibung:  

Eine Woche ganz im Zeichen des Klimaschutzes. Dazu lädt der Landkreis München seine Bürgerinnen und Bürger vom 22. bis 26. Juli 2019 ein. Unter dem Motto „Hands-on: Anpacken für den Klimaschutz“ finden in dieser Zeit mehr als 40 Veranstaltungen rund um Umwelt- und Klimaschutz im Landkreis München statt.

 

Zero-Waste-Workshops, ein E-Mobilitätstag für Unternehmen und Kommunen, Klimaschutz mit Messer und Gabel oder gemeinsames „Plogging“. Die Veranstaltungen der ersten Klimawoche im Landkreis München sind so zahlreich wie unterschiedlich. Unternehmen und Verbände, Gemeinden und Städte finden ebenso Angebote wie Bürgerinnen und Bürger von groß bis klein.

 

Den Auftakt bildet eine öffentliche Veranstaltung im Anschluss an die Kreistagssitzung am Montag, den 22. Juli im Bürgerhaus Pullach. Ab 16 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, sich zum Beginn der Klimawoche in ungezwungenem Rahmen mit dem Thema Klimaschutz auseinanderzusetzen, selbst aktiv zu werden und faire Snacks und Getränke zu genießen. Highlight der Auftaktveranstaltung ist das Klimapuzzle, das von den Mitgliedern des Kreistags des Landkreises München mitgestaltet wird.

Zusammengefügt wird das Puzzle dann zum Abschluss der Klimawoche am 25. Juli ab 13 Uhr im Innenhof des Landratsamts am Mariahilfplatz. Dann laden die Initiatoren zum großen Klimafest. Groß und Klein sind eingeladen, bei zahlreichen Mitmachaktionen Klimaschutz ganz konkret zu erleben. Mit einer Virtual-Reality-Brille können Besucher etwa durch das Mangfalltal reisen und sich über Trinkwasserschutz informieren. In der Solar-Erfinderwerkstatt entstehen neue Ideen für eine bessere Zukunft. An anderer Stelle können Interessierte ihren ökologischen Fußabdruck berechnen lassen und auch darüber hinaus gibt es an unzähligen Mitmach- und Infoständen Interessantes rund um den Klimaschutz zu entdecken. Auch das leibliche Wohl kommt selbstverständlich nicht zu kurz.

 

Für Schülerinnen und Schüler der Landkreise München und Ebersberg veranstalten Energieagentur Ebersberg-München, das Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck und das Landratsamt München an diesem Tag außerdem einen Kampagnentag zum Thema Klimabildung. Rund 150 Jugendliche setzen sich in Workshops aktiv mit dem Thema Klimaschutz und ihrem eigenen Konsum- und Umweltverhalten auseinander und entwerfen mögliche Klimaschutzaktionen für ihre Schule.

 

Landrat Christoph Göbel blickt der ersten Klimawoche im Landkreis München gespannt entgegen: „Der Start der Klima- und Energieinitiative 29++ mit der

gemeinsamen Klimaschutzerklärung durch den Kreistag und die 29 kreisangehörigen Kommunen war ein wegweisendes Ereignis für den Klimaschutz im Landkreis München. Seitdem hat sich viel bewegt – aber wir müssen auch noch viele weitere Schritte unternehmen. Mit der 29++ wollen wir die Herausforderungen der Zukunft beleuchten und zeigen, was jeder und jede Einzelne von uns beitragen kann. Ich freue mich auf den Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern und hoffe auf spannende Gespräche und neue Impulse, wie Klimaschutz im Alltag ganz konkret aussehen kann“, so Göbel.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an den zahlreichen Veranstaltungen teilzunehmen! Nähere Infos und alle Veranstaltungen gibt es im Programmheft, das in Kürze erscheinen wird, sowie immer aktuell auf der Facebook-Seite der Klima- und Energieinitiative 29++ unter https://www.facebook.com/29plusplus/.

 

 

Termin:  
Kategorie:   Wirtschaft und Umwelt
Ort:   Bürgerhaus Pullach



drucken nach oben